wgderdreipoeten

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren








Neptuns Ruf

Ich sitz am Strand und h?r das Rauschen
das Neptun Dir zu Ehren schuf
die Sonne kommt, um Dir zu lauschen
ich h?r der Wellen scheuen Ruf
Nie wieder tanzt die Gischt mit mir
sie ist am Felsen treu zerschellt
was bleibt ist nur das Kleid von ihr
einsam ist's um mich bestellt.
18.7.05 08:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung