wgderdreipoeten

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren








Das Peloton der Liebe

Mit dem Feld flieg' ich herbei
"Allez, allez" t?nt das Geschrei
Im Kopf nur den Etappensieg
f?r den ich in den Sattel stieg.
Der wilde Blick, den Wind im Haar
ungest?m und wunderbar.
Die Trittfrequenz, das Wadenspiel
kreieren mir ein Gl?cksgef?hl.
Der K?rper nass und in Extase
erreiche ich die hei?e Phase.
Den Mund ganz trocken, Deine Lippen
hindern mich dran umzukippen.

Besinnungslos und taub vor Schmerzen
erringe ich den Sieg der Herzen.
18.7.05 14:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung